WAS IST IMI WINERY

„We make honest wines without limits, and express quality through nature.”

 

IMI Winery ist ein Weinprojekt in der Pfalz mit einem Flagshipstore in Köln. Wir, Jonathan, Svenja und Kai, stehen hinter diesem Projekt und wollen die Leidenschaft die uns mit dem Wein verbindet an euch weitergeben.

 

WIE ALLES BEGANN

Jahr für Jahr standen wir zusammen im Weinberg um das kleine pfälzische Familienweingut von Jonathans Vater, Joachim Hollerith, zu unterstützen. Als Ende 2014 Jonathans Vater plötzlich verstarb, stand das Weingut vor dem aus.

 

Unser Herz hing an diesen Weinbergen und so entschlossen wir uns unsere Jobs zu kündigen und das pfälzische Weingut am Leben zu halten. Joachim, auch Imi genannt, hatte uns mit seiner Leidenschaft immer inspiriert und nach ihm haben wir auch unser Projekt benannt: IMI Winery.

 

Nach unserem ersten von sehr gutem Wetter geprägten Erntejahr starteten wir Anfang 2016 mit den ersten Weinen und präsentierten uns auf diversen Events und in Kölner Pop-up-Stores.

WAS WIR ANDERS MACHEN

Jonathan bewirtschaftet die Weinberge in der Pfalz, deren Trauben wir als IMI Winery in Hambach zu Wein verarbeiten.  Da wir seit einigen Jahren in Köln leben und die Stadt lieben, haben wir einen Flagshipstore in Köln-Ehrenfeld eröffnet. Durch diese Kundennähe und die Einbindung in die bodenständigen und doch magischen Herstellungsprozesse in der Pfalz, wollen wir die Euch inspirieren und auf unserem Weg mitnehmen.  Der "Spirit of Wine" soll mit der Flasche weitergegeben werden.

WAS BEDEUTET FÜR UNS QUALITÄT

„Quality expressed through nature is quality in its purest form”. 

 

 Jonathan arbeitet sowohl im Weinberg als auch im Weinkeller biologisch, wodurch  eine nachhaltige und natürliche Qualität gewährleistet wird. Diese Qualität beginnt mit dem Rebschnitt im Winter, geht über das Reduzieren der Traubenmenge pro Hektar im Frühling und Sommer, bis hin zur Handlese und akribischen Detailtreue bei der Kellerarbeit im Herbst. So entstehen gesunde und aromatische Trauben welche zu Qualitätswein verarbeitet werden können. Durch den Verzicht auf industrielle Hefen (Spontangärung), den Verzicht auf Schönungen (z.B. Zugabe von Zucker), den Verzicht auf Filtration und minimale Sulfitbeigabe versuchen wir wenn möglich unberührte und naturnahe Weine herzustellen. All diese Prinzipien erlauben es uns mit und nicht gegen die Natur zu arbeiten.   Jeder unserer Weine ist ein Unikat und hat somit eine andere aufregende Geschichte. Fragen sie gerne nach und wir stehen euch mit ehrlichen und transparenten Antworten zur Seite.

WAS HABEN DIE ETIKETTEN ZU BEDEUTEN

In Köln kam uns die Idee das Terroir des Pfälzer Bodens mit dem Terroir der Kölner Straßen zu verbinden. Die Stadt ist für die vielfältige Street Art Szene bekannt, was es uns nicht schwer machte attraktive Motive zu finden. Durch Kooperationen mit den kreativen Köpfen hinter der Kunst sind wir immer auf der Suche nach originellen Motiven, welche auch den Geschmack und die Eigenschaften des Weins widerspiegeln.

 

Wie ein Jahrgang irgendwann ausgetrunken ist, so verschwindet auch die Straßenkunst durch die immer in Bewegung bleibende Subkultur.

WAS BRINGT DIE ZUKUNFT

Unser Projekt ist noch jung und wir arbeiten uns Schritt für Schritt nach oben. Es ist eine spannende Entwicklung die wir mit Leidenschaft und viel Freude erleben dürfen. Diese Leidenschaft wollen wir in Zukunft an so viele Menschen wie möglich weitergeben. Wenn auch du einmal bei der Weinlese mithelfen oder dir die Hände im Keller schmutzig machen möchtest, dann kontaktiere uns einfach an.

WER SIND "WIR" EIGENTLICH

“We are lovers of nature and life and we are blessed to feel this connection so deeply in what we do.“

Jonathan Hollerith (rechts), studierter Winzer und Amerikaner mit Pfälzer Mundart hat seinen sicheren Hafen als Winemaker und Vineyard Manager in den USA aufgegeben um das Weingut, welches sein Vater und er 2007 aufgebaut haben, zu übernehmen. Das Studium „Weinbau und Önologie“ absolvierte er in Davis, Kalifornien. Im Anschluss sammelte er Erfahrungen in Deutschland, Frankreich und den USA.

 

Seine Frau Svenja Hollerith kümmert sich um Design und Events und Kai Sommer übernimmt Vertrieb und Verwaltung.

 

 

Was bedeutet unser neuer Name und Logo?

Jonathans Vater Joachim, auch Imi genannt, hatte uns mit seiner Leidenschaft immer inspiriert und nach ihm haben wir auch unser Projekt benannt: IMI Winery. Genau wie der Name zuvor steht also die Erinnerung an einen großen Winzer und besonderen Menschen im Mittelpunkt. Das neue Logo, bestehend aus 3 Steinen, ist das alchemistische Zeichen für „Spirit of Wine“. Im Bezug auf unser Projekt stehen die drei Steine zum einen für Jonathan, Svenja und Kai und zum anderen für Love,  Peace and Happiness. Dies war der ursprüngliche Slogan und Spirit von Imi, der auch in seinen Weinbergen und den Personen die er geprägt hat weiter lebt.